Aufrufe
vor 1 Jahr

MuyBien Winterausgabe

  • Text
  • Gran
  • Tuna
  • Canaria
  • Restaurants
  • Thunfisch
  • Playa
  • Cita
  • Pasta
  • Tirajana
  • Avenida
  • Muybien

EINE WAUF GRAN CANARIA

EINE WAUF GRAN CANARIA “Life is too short to drink bad wine”? Johann Wolfgang von Goethe Seite 40 MUY BIEN

Von Sangria bis Gran Reserva „Zum Wohle!“, darf es auf Gran Canaria auch gern mal heißen. Dass damit nicht immer nur ein kühles Bier oder ein alkoholfreies Getränk, sondern gern auch mal ein (oder mehrere) Glas Wein gemeint ist, dürfte der aufmerksame Restaurantbesucher auch hier bereits gemerkt haben. Zum Essen stößt man doch sowieso viel stilvoller mit einem guten Glas Rebensaft an, als mit der so beliebten Hopfenkaltschale, aber ein guter Wein, was ist das überhaupt? Nun, zunächst, da sind sich die Experten einig, ist für einen persönlich ein guter Wein der, den man selbst geschmacklich gern mag. Ich füge immer gern noch hinzu: „Ein guter Wein ist ein Wein, der einem schmeckt, und der einem bekommt.“ (Der ein oder andere Leser weiß, was ich meine, wenn er am Tag nach einem „Eimer Sangria“ nichts sehnsüchtiger als Kopfschmerztabletten konsumieren möchte). Einst festgesetzte Weinsitten oder gar -regeln wurden längst gelockert, und so darf auch ein Fischfilet gern mal in einem Rotwein schwimmen, was vormals verpönt war. Wie so oft im Leben gilt: Ausprobieren! Natürlich - eine Weinprobe mit fachkundigem Berater ist ideal. Wenn man sich schon ein wenig auskennt, kann man auch gern mal auf gut Glück ein paar Flaschen mit Freunden degustieren. Sprechen Sie mit Ihnen oder notieren Sie sich, welche Weine Ihnen besonders gut mundeten. Tinto-Rosado-Blanco? Natürlich gibt es ein paar Faustregeln, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte: Weißwein, Rosé und Schaumwein gehört in den Kühlschrank, Rotwein auf Zimmertemperatur, wobei der Begriff aus einer Zeit stammt, als so ca. 15/16 Grad Celsius in den europäischen Durchschnittshaushalten normal waren; also bitte nicht in die Mittagssonne oder einen Kalima setzen. Gerade in wärmeren Regionen darf der Rotwein auch im Kühlschrank aufbewahrt und kurz vor Genuss herausgenommen werden. Ein Rosé ist übrigens keine Mischung aus roten und weißen Trauben, sondern quasi ein Rotwein, der wie ein Weißwein gekeltert wird. Bei letzterem wird also nur der Traubensaft gepresst und mit Hefe vergoren (Mostgärung) - die Rotweine dürfen sich in Ruhe mit Schalen bei der sogenannten Maischegärung entwickeln. Beim Rosé liegt der Saft der ausschließlich roten Trauben nur kurz auf der Maische, wird dann gepresst und hat dabei ein paar Farbpigmente aus den Schalen der Trauben gezogen. Wines of Gran Canaria: From sangria to Gran Reserva A brief introduction into viticulture focusing on Spanish wines. You may hear “Cheers!”, on Gran Canaria every now and then. The attentive restaurant visitor might have already noticed that this does not always mean only a cold beer or a non-alcoholic drink, instead at times it is referring to a glass of wine. Toasting elegantly to your dinner with a nice glass of grape juice is much easier than with the popular pint glass. Nonetheless, what is a good wine anyway? Well, first of all, the experts agree that good wine is one that suits your own taste. Still, I like to add: “A good wine is wine that I like and wine that agrees with me.” (Some readers will know what I mean, drinking an entire “Sangria bucket” and waking up the next day with an earnest yearning for painkillers). Regulations and past traditions have long been loosened so that even a fish fillet can be found swimming in red wine, which in the past was frowned upon. As so often in life: Try it! Naturally, a wine tasting with a professional wine connoisseur is ideal. If you already know your way around wine, you can celebrate a wine tasting with some friends. Discuss with them and take notes of which wines were particularly delightful. Red-rosé-white? Of course, there remain some unbreakable rules that we will not hold back: White wine, rosé and sparkling wine always belong in a fridge, red wine is served at room temperature. Even though this rule dates back to a time were 15-16 degrees were the average room temperature in Europe; so please don’t think it means room temperature in the midday sunshine or throughout a calima. Notably, in warmer regions it is allowed to place red wine in the fridge, to be taken out shortly before consumption. By the way, rosé is not a mix of white and red grapes. Instead, it is a red wine pressed like a white wine. In the latter, only the grape juice is pressed and fermented with yeast (grape juice fermentation) - red wines are allowed to develop with their skins on during fermentation. When making rosé, the juice from exclusively red grapes is placed only shortly in the masher, is then pressed and will have retained some colour pigments from the grape skins.

Muy Bien Magazine

MUY BIEN März/April 2018
MUY BIEN Dezember 2017
MUY BIEN September/Oktober 2017
© 2017 Kundenbinderei.com. All Rights Reserved